14. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung

Freisportanlagen – Outdoor-Sportbetrieb
Für den eigentlichen Sportbetrieb unter freiem Himmel gilt die Zugangsbeschränkung nach der 3-G Regel nicht. Falls jedoch Kabinen und Duschen genutzt werden sollen, müssen die Veranstaltenden (Sportvereine, Sportgruppenleiter, Sonstige Nutzende) auch hier die Einhaltung der 3-G Regel kontrollieren. Ausschließlich Personen, die geimpft, genesen oder getestet sind, darf der Zutritt zu geschlossenen Räumen gewährt werden. Das Sport- und Bäderamt behält sich stichprobenartige Kontrollen vor.

Endlich geht es wieder los!

Nachdem endlich wieder Lockerungen erfolgt sind und wir unter Einhaltung der vorgeschriebenen Maßnahmen wieder trainieren dürfen, haben wir mit den ersten Jugendmannschaften wieder losgelegt! Und auch wenn wir “nur” kontaktlos trainieren – wie man auf den Fotos schön sehen kann – macht es allen doch großen Spaß! Unsere Trainer geben sich alle Mühe und sind sehr kreativ in der Gestaltung der Trainingseinheiten, so dass spielerische Elemente und Wetteifer auch ohne Körperkontakt nicht zu kurz kommen!

Linus Rosenlöcher: ehemaliger FC Hochzollspieler ist Profi geworden!

Hallo Team vom FC Hochzoll,

lang ist es her, dass wir in Augsburg im Spickel gewohnt haben und dass unser Sohn Linus Rosenlöcher beim FC Hochzoll seine ersten Fußballfähigkeiten erlernt hat. Er hat im Alter von 5 Jahren bei euch angefangen und von 2005-2009 für den FC Hochzoll gespielt. Sein letzter Trainer hieß Christian. Wir hatten eine sehr schöne Zeit in Augsburg und auch beim FC Hochzoll.

2010 sind wir dann nach Nürnberg gezogen, er hat dann in den Vereinen Tuspo Nürnberg und SpVgg Mögeldorf gespielt und wurde dann in den DFB Talent-Stützpunkt in Nürnberg aufgenommen und ist dann schließlich vom 1. FC Nürnberg gescoutet worden und beim 1. FCN im Nachwuchsleistungszentrum gelandet. In der U17 hat er den Aufstieg in die Junioren-Bundesliga geschafft, hat dann in der U19 Junioren Bundesliga gespielt und in der U21 in der Regionalliga.

Und nun hat er gestern seinen ersten Profivertrag beim 1. FCN für die 2. Bundesliga unterschrieben!

Das wollten wir euch unbedingt mitteilen, weil auch ihr einen Anteil an seiner Fußballkarriere habt!

Alles Gute und mit sportlichen Grüßen,

Sabina & Jens Rosenlöcher

F1 bleibt auch im Lockdown fit!

Nachdem alle Schoko-Nikoläuse und Plätzchen aufgegessen sind, der Lockdown uns aber weiterhin alle begleitet, musste eine Alternative zum Fussballtraining und den Hallenturnieren her, die eigentlich sonst immer zu dieser Zeit stattfinden.
Also hieß es am 22. Januar zum erst mal “F1 daheim”!
Einige wenige Spieler trauten sich, und waren über Zoom mit dabei beim ersten Online- Training.
40 Minuten wurde gehüpft, gedribbelt und geschwitzt. Eine Woche später waren es schon mehr Kinder, auch da wurden in den Kinderzimmern Hampelmänner-Challenges gemacht, jongliert und vieles mehr.

“Es ersetzt natürlich nicht das Training in der Halle, aber so “sehen” sich die Kinder immerhin mal und können sich ein wenig austoben”, so Trainer Hannes Müllegger.
Auch Wolfgang Surrer, der mit Hannes Müllegger die Jungs der F1 betreut, freut sich über dieses Angebot. “Wenn die Buben so motiviert dabeibleiben, sind sie im Frühling top-fit, wenn dann hoffentlich das Outdoor-Training wieder stattfinden kann”.

Veränderungen im Trainerteam zur kommenden Rückrunde

Cheftrainer Serkan Secgin wird zum 1. August durch Thomas Truger (48, zuletzt Trainer der U17-BOL- Mannschaft des TSV Friedberg) abgelöst. Das Trainerteam wird zudem mit dem Co-Trainer Aykut Avci verstärkt, Aykut ist seit 2016 Teil unserer sportlichen Familie und bestens bekannt.

In der Winterpause 2017/18 übernamm Serkan die Mannschaft von Markus Mundigl und konnte mit seiner Mannschaft 13 Punkte in elf Spielen einfahren. Die folgende Saison gestaltete sich erfolgreicher und die Herrenmannschaft brachte es auf 30 Punkte. Bis zum Abbruch aufgrund der Corona-Pandemie lag der FCH auf einem guten 6. Tabellenplatz.

Ab August übernimmt Thomas Truger die Mannschaft.

Thomas spielte in der Vergangenheit bei der SpVgg Bärenkeller und zählte dort mit 22 Treffern zu den besten Torjägern der Liga. Vor seinem Wechsel an den Eiskanal trainierte der 48-Jährige die BOL-Jugendmannschaft des TSV Friedberg.

Das Trainerteam wird zudem durch Aykut Avci verstärkt, Aykut war jahrelang Kapitän in Hochzoll, ehe er sich leider schwer verletzte. Fortan wird er daher sein geliebtes Team von der Seitenlinie unterstützen.